Marina Medulin Starthafen Stuis Törns Kojencharter Mitsegeln Kroatien

Parken

Nach dem Ausladen des Gepäcks und dem Einkauf der Lebensmittel benötigst Du als Gast von Stuis Törns für eine Woche Dein Auto nicht mehr. Doch fangen wir vorne an.

Medulin – ein familiärer Hafen mit viel Komfort

Die Marina Medulin ist ein eher kleiner Hafen, in dem es sehr familiär zugeht. Wir kennen dort viele Bootseigner und Skipper und fühlen uns sehr wohl dort. Die Integration in das lokale Netzwerk hat viele Vorteile. Wenn z.B. das Gepäck auf die Segelyachten gebracht werden soll, können wir meist für ein paar Minuten direkt bis an den Bootssteg heranfahren. Auch Gepäckwagen können wir regelmäßig nutzen, sodass keine Schlepperei entsteht. Gerade wenn im zweiten Schritt die Getränke und die Lebensmittel an Bord geholt werden, hat sich die Nähe zu den lokalen Kollegen schon oft bewährt.

Doch wo parken?

Spätestens wenn alles auf der Segelyacht verstaut ist, stellt sich jedoch die Frage, wohin mit dem eigenen PKW. Dazu einige grundlegende Informationen:

  • Direkt in Stegnähe kannst Du als Gast leider nicht parken. Die sehr begrenzten Parkflächen sind für das Ein- und Ausladen und die Bootseigner reserviert, die neben einem Liegeplatz für ihr Boot auch einen Parkplatz gemietet haben. Wir haben keinen festen Parkplatz gemietet. Deswegen können wir auch leider keinen anbieten.
  • In unmittelbarer Nähe gibt es drei Parkplätze, die auch das Abstellen des PKW gegen Gebühr erlauben. Diese sind alle in wenigen Metern fußläufig zu erreichen.
  • Da diese Parkplätze Geld kosten und keinen besonderen Service bieten, empfehlen wir prinzipiell das freie Parken. Unser Geheimtipp liegt direkt hinter dem Hafengelände unter Bäumen. Hier parken wir selbst regelmäßig.
  • Ebenfalls zu empfehlen sind zahlreiche Parkplätze am Straßenrand. Hier gilt es jedoch aufzupassen. Genauso wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz auch, gibt es hier Halteverbotszonen, Anwohnerparkplätze, Parkplätze mit Parkuhr (meist nur für einen halben oder ganzen Tag buchbar) und auch freie Parkplätze. Nach den freien Parkplätzen lohnt es sich zu suchen. Sie befinden sich meist in den Nebenstraßen und sind sehr schnell zu Fuß zu erreichen, sodass Du später beim Reiseende problemlos zum Hafen fahren kannst, um dort einzuladen.

Tipps und Empfehlungen von Stuis Törns

Von den nördlichen Balkanländern gehört Kroatien (und hier Istrien ganz besonders) zu den Ländern mit vergleichsweise wenig Autodiebstählen. Wir empfehlen dennoch, Handschuhfächer offen zu lassen und Kofferraumabdeckungen ebenfalls offen zu lassen, damit der Reiz eines Fahrzeugaufbruches von vorne herein gering ist. Wir sind mit dieser Strategie stets gut gefahren und hatten auch bei unseren Gästen bisher keine schlechten Erfahrungen.

Wer sein Fahrzeug lieber außerhalb der Stadt parken möchte, dem empfehlen wir das Parken in Volme. Volme ist der kleine Vorort von Medulin, in dem sich auch unsere Ferienwohnung befindet. Rund um die Ferienwohnung gibt es zahllose kostenfreie Parkplätze. Nur der Transfer zum Hafen von Medulin muss dann auf eigene Verantwortung organisiert werden.

Gedankenanstoss

Übrigens: Bei gebührenpflichtigen Parkplätzen ist es auch in Kroatien so, dass der Fahrer ein Ticket kaufen und hinter der Windschutzscheibe hinterlegen muss. Dieses beinhaltet stets das Ablaufdatum für die Parkplatzmiete. Eventuellen Dieben wird somit klar angezeigt, bis zu welchem Tag damit zu rechnen ist, dass der Eigentümer nicht vorbeikommen wird. Schon allein deswegen bevorzugen wir reguläre, freie Parkplätze.

Gerne zeigen wir Dir vor Ort, wo sich unsere Empfehlungen befinden.

Stuis Törns Mitsegeln Kroatien

Kein Problem. Wirf gerne einen Blick in unsere FAQ oder schreibe uns eine kurze E-Mail.

Wir unterstützen Dich gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.